Versandkostenfrei
in Deutschland und Österreich
2% Skonto bei Vorkasse

Tan Glow Bronzing Powder Copacabana

Ein Teint wie von der Sonne geküsst

Sofort versandbereit, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage.

30,70 €
(279,09 € / 100 g)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

LD 51203
11 g

Mit dem TAN GLOW Bronzing Powder können Sie Ihrem Gesicht nicht nur einen sommerlichen Teint verleihen, sondern es auch super konturieren.

Unser Star-Visagist Maurice Elmerghini hat für Sie drei Looks kreiert und erklärt, worauf Sie bei der Anwendung von Bronzing Puder achten sollten, um ein natürliches Ergebnis zu erzielen.

Verwenden Sie immer einen großen, weichen Puderpinsel.

Maurice empfiehlt für seine Looks die Probrush oval No. 38 (LD 89838) oder die Contouring Brush No. 35 (LD 89935).

Dezenter Bronzing Puder

Nehmen Sie etwas vom Bronzing Puder auf und tragen Sie ihn auf Stirn und Nase auf.
Formen Sie einen Kussmund und setzen Sie direkt unter den Wangenknochen einen kleinen Bogen, der nach hinten zu den Ohren verläuft.
Auch auf dem Kinn können Sie immer etwas Bronzing Puder auftragen.
Am Schluss mit einem sauberen Pinsel alles ein wenig verblenden.

Klassischer Bronzing Puder

Den Bronzing Puder von links und rechts wie eine "3" auftragen.
Achten Sie darauf, dass Sie bei der Wangenpartie den Puder unterhalb der Wangenknochen setzen.
Am besten zur Hilfe einen Kussmund formen.
Diese Technik verschmälert das Gesicht - ist also für schmale Gesichter nicht geeignet.

Konturierter Bronzing Puder

Mit dieser Auftragetechnik können Sie gewisse Gesichtspartien betonen und so tolle Akzente setzen.
Setzen Sie den Puder am Haaransatz und am Kinn an und lassen ihn nach außen verlaufen.
Bei den Wangen wird er direkt auf die Wangenknochen gesetzt.
Diese Technik ist für schmale Gesichter super geeignet!

LD 51203
Inhalt: 11 g

Der TAN GLOW Bronzing Powder von SLA Paris ist ein MUSS für einen makellosen und gleichzeitig strahlenden Teint - das ganze Jahr über!

Die besonders feinen Pigmente verschmelzen mit der Haut und erwecken den Eindruck einer ungeschminkten Haut mit dem typisch-frischen 'After Sun Look'.

Der microfeine Puder bringt die eigene Hautfarbe zum Leuchten und lässt dabei die Haut atmen ohne ein Trockenheitsgefühl zu hinterlassen.

Sie strahlen Wohlbefinden aus wie nach einem Tag an der Copacabana - von der Sonne geküsst!

Mit dem TAN GLOW Bronzing Powder können Sie Ihrem Gesicht nicht nur einen sommerlichen Teint verleihen, sondern es auch super konturieren.

Unser Star-Visagist Maurice Elmerghini hat für Sie drei Looks kreiert und erklärt, worauf Sie bei der Anwendung von Bronzing Puder achten sollten, um ein natürliches Ergebnis zu erzielen.

Verwenden Sie immer einen großen, weichen Puderpinsel.

Maurice empfiehlt für seine Looks die Probrush oval No. 38 (LD 89838) oder die Contouring Brush No. 35 (LD 89935).

Dezenter Bronzing Puder

Nehmen Sie etwas vom Bronzing Puder auf und tragen Sie ihn auf Stirn und Nase auf.
Formen Sie einen Kussmund und setzen Sie direkt unter den Wangenknochen einen kleinen Bogen, der nach hinten zu den Ohren verläuft.
Auch auf dem Kinn können Sie immer etwas Bronzing Puder auftragen.
Am Schluss mit einem sauberen Pinsel alles ein wenig verblenden.

Klassischer Bronzing Puder

Den Bronzing Puder von links und rechts wie eine "3" auftragen.
Achten Sie darauf, dass Sie bei der Wangenpartie den Puder unterhalb der Wangenknochen setzen.
Am besten zur Hilfe einen Kussmund formen.
Diese Technik verschmälert das Gesicht - ist also für schmale Gesichter nicht geeignet.

Konturierter Bronzing Puder

Mit dieser Auftragetechnik können Sie gewisse Gesichtspartien betonen und so tolle Akzente setzen.
Setzen Sie den Puder am Haaransatz und am Kinn an und lassen ihn nach außen verlaufen.
Bei den Wangen wird er direkt auf die Wangenknochen gesetzt.
Diese Technik ist für schmale Gesichter super geeignet!

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Tan Glow Bronzing Powder Copacabana"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden vor dem Freischalten verifiziert.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.